Nachrichten

<< zurück

Erstes Männerstimmen-Festival der Ostschweiz in Heiden

Männerchorgesang im grossen Stil. Hören und erleben konnte man dies vom 16. bis 18. März 2018 beim ersten Männerstimmen-Festival «Mann singt» in Heiden. Die Idee zu diesem grossen «Mannen»-Event entwickelte Michael Schläpfer, Dirigent des Männerchors Heiden. Umgesetzt hat er sie zusammen mit den Dirigenten/Dirigentinnen der neun teilnehmenden Chöre Alpstee Brülisau / Arboner Sänger / Coro Bregaglia / Eintracht Flawil / Ermatingen / Harmonie Appenzell / Heiden / Helvetia Rorschach und Tobel-Teufen. Es war ein Schuss ins Schwarze. Alle waren zufrieden, das Publikum und die Chöre.

Es waren drei super Tage, an denen die Vielfalt der Männerchöre gut angekommen ist. Schon am Auftaktkonzert vom Freitag mit dem Bergwaldchörli Enggenhütten und den Singing Pinguins aus Zürich herrschte eine Superstimmung im Publikum.

Am Samstagnachmittag traten die Chöre abwechselnd an Begegnungskonzerten in den Kirchen Heiden, Wolfhalden und Grub auf und trafen mit ihrer Liederauswahl den Publikumsgeschmack. Am Sonntag traten Chöre in den besagten Kirchen auf und bereicherten die Gottesdienste.

Das grosse Männerchorkonzert

Als absolutes Highlight darf wohl das Gesamtchorkonzert vom Samstag Abend mit über 250 Männerstimmen bezeichnet werden. Hier zeigten die Männerstimmen in der Kirche Heiden wie gross ihr musikalisches Spektrum aus der Chorliteratur ist (Rock, Evergreen, Schlager, Volkslied etc.) und wie zeitgemäss Männerchorgesang ist. Durchs Band weg waren die Chöre seriös vorbereitet und trugen als Gesamtchor die Lieder romantisch, frech, «fetzig», besinnlich und jeweils mit viel Freude vor. Der Anlass war für alle ein voller Erfolg, ausser, dass der Publikumsaufmarsch etwas besser hätte sein können. Trotzdem hat es allen überaus gut gefallen, im Verband mit den Männerchören zu singen. «Es zeigt: Die Chorszene lebt.»

Gesamtkonzert mit allen teilnehmenden Chören Bild: Michael Schläpfer