FAQ

Was ist die Weiterbildung CH II?

Die CH II-Weiterbildung ist eine nebenberufliche Weiterbildung in Chorleitung, die auf der nebenberuflichen Ausbildung in Chorleitung, dem CH I-Zertifikat, aufbaut und die Möglichkeit bietet, sich in der Praxis der Chorleitung weiterzuentwickeln.

 

Was sind die Unterschiede zwischen CH I und einem CH II?

Während sich CH I hauptsächlich mit Chormusik a cappella und Chormusik mit Klavier befasst, gibt CH II den Studierenden die Möglichkeit, anspruchsvollere Chormusik zu dirigieren und zu erarbeiten, sei es a cappella, mit Instrumenten oder kleinen Ensembles.

 

Was sind die Unterschiede zwischen einem Bachelor, Master, CAS, DAS, MAS in Chorleitung und CH II?

Das Zertifikat CH II ist eine modulare nebenberufliche Weiterbildung in Chorleitung und steht daher nicht in Konkurrenz zu den Studiengängen an den Musikhochschulen der Schweiz (BA, MA, CAS, DAS). Das am Ende von CH II zu erreichende Niveau zielt auf das eines Bachelors – jedoch nur im Bereich der Chorleitungspraxis – ab. In der Weiterbildung CH II werden keine Nebenfächer (Theorie, Gesang, Klavier, etc.) angeboten.

 

An wen richtet sich die CH II-Weiterbildung?

Die Weiterbildung CH II richtet sich an Personen, die einen Chor leiten und interessiert daran sind, Neues zu lernen, sich weiterzuentwickeln und auszutauschen sowie Kontakte mit anderen Chorleiter:innen aus der ganzen Schweiz zu knüpfen. Sie richtet sich insbesondere an Musiker:innen oder Personen, die bereits im Berufsleben stehen und keine weitere Vollzeitausbildung absolvieren möchten oder können.

 

Was sind die Voraussetzungen?

Um zur Weiterbildung zugelassen zu werden, muss der/die Studierende Leiter/in eines Chors sein. Zudem muss er/sie über ein Zertifikat CH I oder über einen gleichwertigen Abschluss verfügen oder eine Aufnahmeprüfung absolvieren.

 

Wie lange dauert die Weiterbildung und wie viele Stunden Präsenzzeit umfasst sie?

Das System basiert auf dem Unterricht in Modulen. Ein Modul umfasst mindestens 15 Unterrichtsstunden. Es müssen 8 Module absolviert werden, d. h. etwa 120 Unterrichtsstunden in maximal 4 Jahren, um zur Abschlussprüfung zugelassen zu werden.

 

Warum ein modulares Weiterbildungssystem?

Das Modulsystem ermöglicht es jedem/jeder Studierenden, Module nach den eigenen Interessen auszuwählen, in Bezug auf die musikalischen Werke, die Ziele eines/einer Studierenden, Ort und Datum der Module und die Dozent:innen, die die Module leiten. Von den 8 Modulen sind 4 obligatorisch, um für alle Studierenden die gleiche Grundlage zu schaffen.

Dieses flexible System wurde gewählt, damit auch Personen, die arbeiten oder familiäre Verpflichtungen haben, die Weiterbildung absolvieren können. Ausserdem ist es anspruchsvoll, in 15 Stunden ein Werk vorzubereiten und aufzuführen. Dies ermöglicht es den Studierenden, eine effiziente Herangehensweise zu entwickeln.

 

Kann ich an einem einzelnen Modul teilnehmen ohne den gesamten Kurs zu absolvieren?

Ja, es ist durchaus möglich, an einem einzelnen CH II-Modul als Hörer/in oder als aktive/r Teilnehmer/in teilzunehmen, ohne den gesamten Lehrgang zu absolvieren.

 

Wie werden die Studierenden musikalisch betreut?

Um eine gewisse Kontrolle über die Entwicklung der Studierenden zu gewährleisten, muss jede/r Studierende eine/n Hauptdozenten/ Hauptdozentin wählen, bei dem er/sie 4 der 8 Module absolvieren muss.

 

Kann ich während der Module ein Orchester leiten?

Ja, mehrere Module bieten den Studierenden die Möglichkeit, Werke aus dem Chorrepertoire mit einem kleinen Orchester oder Instrumentalensemble zu dirigieren.

 

Wo finden die einzelnen Module statt und von wem werden sie organisiert?

Die Module finden in der ganzen Schweiz statt und werden von verschiedenen musikalischen Institutionen organisiert unter der Schirmherrschaft der Schweizerischen Chorvereinigung.

 

Wie wird die Weiterbildung abgeschlossen?

Die Weiterbildung endet mit einer Abschlussprüfung in Form eines Konzerts, das von den Studierenden organisiert und von einem Expert:innenkollegium beurteilt wird. 

 

Ist die Weiterbildung in der ganzen Schweiz anerkannt?

Die Weiterbildung wird von der Schweizerischen Chorvereinigung und der Interessengemeinschaft CHorama, die die meisten Chorinstitutionen umfasst, anerkannt.

 

Erhalte ich mit diesem Zertifikat einen höheren Lohn?

Der Besitz eines Zertifikats CH II berechtigt zu einem höheren Lohn als CH I. Der Betrag variiert jedoch von Kanton zu Kanton. Es ist daher ratsam, sich an den Tarifen zu orientieren, die von den verschiedenen Kantonalgesangsverbänden angeboten werden.

 

Wie viel kostet die Weiterbildung CH II?

Jedes Modul kostet 250.-. Die gesamte Weiterbildung kostet ca. CHF 2000.-.