Startseite

<< zurück

Die beiden Appenzeller Kantone Ausserrhoden und Innerrhoden gaben diesen Sommer erstmals ein gemeinsames „Appenzeller Liederbuch“ heraus. Dieses umfasst 95 Lieder aus dem Liedgut beider Kantone. Die hübsch illustrierte Liedersammlung beinhaltet sowohl bewährte als auch neue Lieder. Im Zentrum steht das Gemeinsame, trotz unterschiedlicher Dialekte, Schreibweisen und Melodien. Eine 15-köpfige Arbeitsgruppe, bestehend aus musikalischen Experten, wählte die Lieder aus.

Um das neugeschaffene Werk bekannt zu machen, wurde im „Roothuus Gonten“, dem Zentrum für Appenzeller und Toggenburger Volksmusik, ein Singabend angeboten. In Kooperation mit der Klangwelt Toggenburg und dem Appenzellischen Chorverband hiess es „Mehr singed zeme – aber nüd no Appezöllisches“. Geleitet wurde der Anlass von Kathrin Pfändler Kehl, Kantonaldirigentin und Präsidentin der Musik-Kommission des Appenzellischen Chorverbandes.

Viele Sängerinnen und Sänger nahmen die Herausforderung an, „kämpften“ mit sprachlichen und harmonischen Tücken und freuten sich über jedes gut gelungene Lied. Unterstützt wurden sie durch Christoph Pfändler am Hackbrett und Sandro Contratto am E-Piano.

 

Liederliste

Appenzellischer Chorverband: www.achv.ch

Bild zVg