Startseite

<< zurück

An der Herbstsitzung der Schweizerischen Chorvereinigung SCV in Martigny hat der Zentralvorstand einstimmig beschlossen, sich mit weiteren Verbänden, die im Schweizer Musikrat SMR zusammengeschlossen sind, gegen die "No Billag"-Kampagne auszusprechen. Die SCV sieht in der Initiative die Gefahr, dass die Präsenz Schweizerischen Musikschaffens bei Annahme marginalisiert wird. Die vielfältige Chorszene mit vielen jungen Ensembles benötigt keinen Kahlschlag in der öffentlichen Wahrnehmung, sondern im Gegenteil Fenster und Formate, sich regional und national präsentieren zu können.

www.usc-scv.ch


www.musikrat.ch

4.11.2017
Anna E. Fintelmann, GL SCV