Startseite

Kantonalverbände 04.07.2017

<< zurück

45. Bezirksgesangfest der Surselva: Faleraconta 2017

Das Eröffnungskonzert am Freitagabend gestalteten die beiden Chöre Ligia Grischa und cantus firmus surselva sehr eindrücklich. Am Samstagmorgen folgte dann der feierliche Einzug der 31 Chöre mit ihren Fahnen.

Die teilnehmenden Chöre haben ihre Vorträge in der wunderschönen, altehrwürdigen Remigiuskirche und in der Pfarrkirche mitten im Dorf vorgetragen. Acht Experten haben die Lieder bewertet und den Chören nebst der gewünschten Bewertung auch einen mündlichen Bericht erteilt.

13 der 28 bewerteten Chöre erhielten ein «hervorragend». Dies zeigt die hohe gesangliche Qualität der Chöre der Surselva. Auf der Bühne im «vitget da cant» (Sängerdörfchen) fanden die freien Vorträge statt. Viele Chöre benutzten auch diesen Ort, um sich in einer freieren Form dem Festpublikum vorzustellen. Im vitget wurden auch alle Festbesucher bestens mit Getränk und verschiedenen Speisen verpflegt. Ganz Falera half mit.

Nach den Festkonzerten der Chöre cantus firmus surselva und kontra.cant leiteten 110 Kinder der Kinderchöre Sursleva und Sumvitg mit ihren Beiträgen zum feierlichen Festakt über. Armon Caviezel, der Chefexperte, stellte den Chören der Surselva ein gutes Zeugnis aus. Er freute sich, über die hohe Qualität der Darbietungen und darüber, dass vorwiegend einheimisches, romanisches Liedgut gepflegt wurde, aber auch, dass einige Chöre sich an neue Kompositionen wagten.

Mit dem 45. Gesangfest feierte der Bezirk zugleich sein 150-jähriges Bestehen. Ewald Vinzens, der Bezirkspräsident, konnte zur Feier des hohen Jubiläums ein Buch und eine CD vorstellen. Darin präsentieren sich alle Chöre des Bezirks mit Gesang, Wort und Bild. Das Buch ist zudem gespickt mit vielen interessanten Details zur Geschichte des Chorgesanges der Surselva anhand der Gesangfeste, aber auch mit vielen Anekdoten.

Wer das Fest verpasst hat, kann sich auf http://www.rtr.ch/cultura/musica/festas-da-chant-e-musica/festas-da-chant/2017-falera-conta-2 ein Bild dieses grandiosen Festes und der Leistungen der einzelnen Chöre machen. Radiotelevisiun Svizra Rumantscha hat das Fest medial begleitet und alle Vorträge in Ton und Bild aufgenommen.

 

L. Bärtsch